Erfolgreiche „Schockanrufe“

Am vergangenen Mittwoch erhielt die Polizei Kenntnis von Trickbetrügern, die sich gegenüber eines Seniors am Telefon als vermeintliche Polizisten ausgegeben hatten. Sie schilderten, dass die Tochter des Dormageners einen Unfall verursacht habe, bei der eine Mutter von drei Kindern verstorben sei. Die Polizei benötige für die Staatsanwaltschaft unverzüglich eine mittlere, fünfstellige Summe als Kaution, damit seine Tochter aus dem Gewahrsam…

mehr lesen …

285 Infizierte in Dormagen

Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 2.064 Personen (Vortag 2.173) eine Infektion mit dem Corona-Virus nachgewiesen. Kreisweit sind bisher unverändert 551 Menschen sind an den Folgen einer Erkrankung an Covid-19 verstorben. Insgesamt 122.612 Personen (122.330) sind wieder von der Infektion genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts für den Rhein-Kreis Neuss liegt bei 313,1 (332,3). Der Aufenthaltsort der derzeit Infizierten verteilt sich…

mehr lesen …

TSV hat es nun selber in der Hand

Der TV Großwallstadt hat am vergangenen Sonntag in der Zweiten Handball-Bundesliga bei der HSG Nordhorn mit 25:31 verloren. Da der TSV Bayer Dormagen zwei Abende zuvor aus Essen mit dem 29:25 beide Punkte mit an den Höhenberg genommen hatte, steht die Mannschaft von Trainer Peer Pütz nicht nur weiter auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Sie hat es nun auch wieder selber…

mehr lesen …