Erster Dormagen-Tag mit tollem Programm

Über 40 Attraktionen erwarten die Besucherinnen und Besucher beim ersten Dormagen-Tag am Freitag, 14. September, in Knechtsteden. Die Veranstaltung startet ab 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Die offizielle Eröffnung findet um 18 Uhr in der Aula des Norbert-Gymnasiums statt. Die SVGD stellt kostenlose Shuttle-Busse zur Verfügung.

Die wichtigsten Attraktionen und Aktionen des Dormagen-Tags im Detail:

Der Rhein-Kreis Neuss wird an seinem Stand im Rahmen des Dormagen-Tages insbesondere die digitalen Angebote und Apps der Kreisverwaltung vorstellen. Die Straßenverkehrsamts-App und die Heimfinder-App bieten innovative Servicedienstleistungen für Bürger. Hierdurch lassen sich die Besuche beim Straßenverkehrsamt beispielsweise besser vorbereiten und planen. Die Heimfinder-App bietet einen Überblick über verfügbare Pflegeplätze im Kreisgebiet und erleichtert so die Suche nach dem passenden Heimplatz. Besucher erhalten am Stand des Kreises aber auch Informationen zu anderen Angeboten des Kreises wie der Familienkarte des Jugendamtes oder zu Freizeitangeboten wie dem Straberger See oder dem Kreismuseum Zons.

Polizei, Technische Betriebe und Stadt bieten einen E-Bike-Parcours an, bei dem Verkehrssicherheitsexperten Bürgern wichtige Tipps zum Umgang mit Pedelecs und E-Bikes geben. Mit Unterstützung der evd und SVGD können Besucher E-Autos Probe fahren und Elektromobilität „live“ erleben.

Die Stabsstelle Mobilität der Stadt präsentiert in Knechtsteden ihr neues Mobilitätskonzept. Die Sicherheit steht beim Fahrzeugüberschlagsimulator und Gurtschlitten der Verkehrswacht im Vordergrund. Wie Feuerlöscher richtig bedient werden, zeigt die Feuerwehr an ihrem Stand. Am Stand des Ordnungsamtes kann die neue mobile Wache besichtigt werden.

Wer mag, kann sich auch kreativ betätigen: Am Eingang wartet ein Dormagen-Wimmelbild darauf, von den Gästen koloriert zu werden. In einer Gemeinschaftsaktion des Kinder- und Jugendbüros wird zudem auf dem Außengelände ein Graffiti gesprüht. Zudem steht für Erinnerungsbilder eine Fotobox des Familienbüros bereit.

Der Fachbereich Städtebau visualisiert für Interessierte das neue Beethovenquartier als Gartenstadt mit hoher Wohn- und Lebensqualität. Das Umweltteam informiert über Flora und Fauna in Dormagen. Spezialitäten aus Knechtsteden werden auch geboten: Reibekuchen mit Knechtstedener Apfelmus gibt es bei der AWO, frisch gepressten Apfelsaft bei der Biologischen Station Knechtsteden, die ebenfalls mit einem eigenen Stand vertreten ist.

Rund um das Thema Partizipation geht es an den Ständen des Ideen- und Beschwerdemanagements der Stadt und beim Büro für Bürgerschaftliches Engagement. Dort haben Besucher auch die Möglichkeit, Feedback zu geben – ganz gleich, ob Lob oder Tadel, ob Zukunftswunsch oder zündende Idee. -sf/ale