Kinofeeling auf Freilichtbühne

Cineasten können aufatmen: Im kommenden Jahr gibt es auf der Freilichtbühne Open-Air-Kino de luxe. Dann sollen dort sechs anspruchsvolle Filme gezeigt werden. Initiiert hat das Ganze Verena-Aimée Oefler. „Wir brennen für die Idee“, gibt Oefler auf Anfrage unumwunden zu und das glaubt man ihr sofort. Wir, das ist Oefler und ihr Mann Andreas Niemand, die gemeinsam seit 2005 den Filmverleih „Filmlichter“ betreiben. „Da lag die Idee eigentlich auf der Hand. Wir sehen immer so viele Menschen durch die Zonser Altstadtgassen schlendern, dass wir sicher sind, der Bedarf ist da“, so die Ideengeberin. Damit hat sie recht, denn seit Wochen ist das Kino in der Innenstadt sehr zum Leidwesen vieler Filmfans wieder zu. Ein Open-Air-Kino könnte dann zumindest zeitweise Abhilfe schaffen. An diesem Projekt arbeitet auch Guido Schenk mit, der zuvor auch für das Stadtmarketing zuständig war und daher gute Kontakte zur Verwaltung hat. Erstes Ergebnis: Kulturbüroleiter Olaf Moll, in dessen Verantwortung die Freilichtbühne steht, hat diese im kommenden Jahr erst einmal nach dem Zonser Schützenfest geblockt. Dann ist nämlich auch Spielpause bei den Zonser Märchenspiele. Zurzeit wird für das Projekt ein Finanzplan erstellt, dann soll das Genehmigungsverfahren beim Ordnungsamt angegangen werden. „Es wird auch ein Akustikkonzept erarbeitet, dass komplett anders ist als das eines Rockkonzertes“, erklärt Schenk mit Blick auf die Anwohner. Ein weiterer Akteur ist offenbar Jorgos Flambouraris. Der Buchhändler, Kneipier und Kulturmacher hatte nämlich auch die Idee eines Open Air–Kinos. Nur nicht in Zons, sondern auf dem Paul-Wierich-Platz in der Innenstadt. Zwei sind aber zu viel, daher wollen alle jetzt an einem Strang ziehen. Auch ein gastronomisches Konzept ist geplant. Wenn alles so läuft, wie es sich die Organisatoren das vorstellen, können sich die Dormagener im kommenden Jahr auf Großstadt-Flair in mittelalterlicher Kulisse freuen. -Andrea Lemke

Bald könnten die Zuschauer nicht nur für Märchenspiele oder Rockkonzerte nach Zons kommen, sondern auch für ein Open Air-Kino. Foto: Archiv

Kommentare sind geschlossen.