Lagerhalle stand in Flammen: Großeinsatz für die Feuerwehr

Einsatzkräfte gewinnen Kampf gegen die Flammen. A57 wurde zeitweise komplett gesperrt. Eine rund 1.200 Quadratmeter große Lagerhalle stand am vergangenen Mittwochabend an der Siemensstraße in Delrath lichterloh in Flammen. Rauch und Feuerschein waren schon von Weitem gut sichtbar.

Etwa 90 Einsatzkräfte konnten durch einen massiven Löscheinsatz mit mehreren Trupps und Rohren und mittels einer Drehleiter von oben verhindern, dass der Brand auf zwei nahegelegene Hallen und die angrenzenden Hochspannungsmasten übergriff. Aus Sicherheitsgründen wurde die A 57 durch die Polizei in beide Richtungen voll gesperrt. Eine über der Einsatzstelle verlaufende Hochspannungsleitung konnte schnell vom Energieversorger vom
Netz genommen werden. Das Brandobjekt wurde durch die „energieversorgung dormagen“ stromlos geschaltet und die Gaszufuhr unterbrochen. Kräfte der Feuerwehr Neuss führten mit Messfahrzeugen im umliegenden Gebiet Messungen durch, dabei wurden keine erhöhten Werte festgestellt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Grevenbroich und der Werksfeuerwehr Alu Norf waren ebenfalls im Einsatz. Die Polizei sicherten die Zufahrten zum Objekt. Am Donnerstagmorgen waren noch rund zehn Feuerwehrleute vor Ort, um den Brand vollständig zu löschen. Wie hoch der Sachschaden
ist, steht noch nicht fest. Die Brandursache war bei Redaktionsschluss unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. -sf/ale

Riesige Flammen loderten am Mittwochabend aus dem Gebäude an der Siemenststraße.
Foto: Vincent Kempf