Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Am vorigen Donnerstag (12. April), gegen 16.20 Uhr, befuhr ein 40-jähriger Dormagener, mit seinem Motorrad der Marke Triumpf, den Fuß-/Radweg von der S-Bahnhaltestelle „Chempark“ vom Bayer Tor 5 in Richtung Schillerstraße/Bayerstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der Motorradfahrer im Bereich einer leichten Rechtskurve geradeaus, durchbrach einen stabilen Drahtgitterzaun und stürzte anschließend rund acht Meter tief auf das dort gelegene Gleisbett der Bayer-Werksbahn. Aufgrund der schweren Verletzungen musste der Mann mittels eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus geflogen werden. An den Rettungsmaßnahmen waren die Feuerwehr Dormagen und Kräfte der Werkfeuerwehr Chempark Dormagen eingebunden. An dem Motorrad entstand Totalschaden. -sf/ale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.