Der Rhein im Winter

Morgen an Heilig Abend wird es laut Wettervorhersage wieder warm. Zehn Grad sollen tagsüber drin sein. Das war nicht immer so. Früher gab es oft Schnee zur besinnlichsten Zeit des Jahres. Dann gab es Kinderlachen, Schlittenfahren, Atemwölkchen, frostige Hände und Füße, kurz: Schnee und Kälte gehörten zum Winter. Etwas, wovon die Kinder von heute träumen. Eduard Breimann, eifriger Sammler alter…

mehr lesen …