Rathaus-Galerie

Die Rathaus-Galerie ist nach 23 Jahren endlich in einer Hand:

Was bereits seit Wochen als Gerücht durchs Städtchen zog, ist nun offiziell bestätigt: Die ILG hat den vorderen Teil, aus Sicht der Kölner Straße, von der Familie Allard erworben. Noch vor zwei Wochen wollte das Center-Managment auf Anfrage des SCHAUFENSTERs zum Verkauf keine Auskunft geben. Mit dem Verkauf gehen die 19 Wohnungen und 18 Geschäfte bis in Höhe des alten Kiosks an die ILG-Gruppe mit Sitz in München. „Wir haben uns schweren Herzens von der Rathaus-Galerie getrennt. Die ILG-Gruppe hat schon lange bei uns angefragt, aber nun war der Zeitpunkt für uns richtig. Niemand weiß, wie sich der Einzelhandel in Dormagen entwickelt. Dadurch, dass jetzt alles in einer Hand liegt, vereinfachen sich die Dinge wie Investitionen aber auch Abrechnungen“, erklärte Gerd Allard für die Familie. Die ILG verkündete den Kauf mit einer Pressemitteilung am vorigen Mittwoch. Darin heißt es unter anderem: „Durch die Transaktion wurden erstmals seit Eröffnung im Jahr 1995 beide Bauteile der Rathaus- Galerie Dormagen in der Hand eines einzelnen Eigentümers vereint. Dies ermöglicht die konsequente Positionierung der Immobilie im relevanten Einzugsgebiet sowie ein ganzheitliches Refurbishment.Durch den Ankauf wird die gesamte Rathaus-Galerie durch die ILG verwaltet.“ Beidem sogenannten geplanten Refurbishment- Konzept sollen eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität sowie die Optimierung des Antritts zur Fußgängerzone und des Mietermixes über beide Gebäudeteile erreicht werden. Zu den Ankermietern zählen C&A, H&M sowie Kult und Aldi. In der Vergangenheit hat sich einiges getan in der Galerie. So wurde beispielsweise das Glasdach über der großen Treppe repariert. Zudem wird die Klimaanlage erneuert. Schlechte Nachrichten gab es hingegen für den einen oder anderen Mieter. Sie erhielten offenbar keine Verlängerung ihrer Mietverträge. Hintergrund ist offenbar der Trend, dass nur noch große Ladenlokale gefragt sind. Offiziell will sich kein Mieter dazu äußern. Auch soll das gastronomische Konzept erweitert werden. Dafür spricht das Ziel der ILG, die Aufenthaltsqualität verbessern zu wollen. –Andrea Lemke
Hintergrund: Das Objekt wurde ursprünglich durch die zwei Bauherren SASS Rathaus-Galerie Dormagen GmbH &Co. KG und Walter Allard in zwei Bauabschnitten A und B gemeinsam entwickelt und 1995 fertiggestellt. Die ILG-Gruppe hatte 2017 den Bauteil A mit einer Mietfläche von 11.150 Quadratmetern erworben. Der neu erworbene Bauteil hat rund 2.425 Quadratmeter Mietfläche.

Die weihnachtlich geschmückte Rathaus-Galerie ist seit Anfang des Monats in einer Hand. Foto: Andrea Lemke
Die weihnachtlich geschmückte Rathaus-Galerie ist seit Anfang des Monats in einer Hand. Foto: Andrea Lemke