„Teppichverkäuferin“ nimmt Oma aus

Am vergangenen Mittwoch, 5. September, klingelte es bei  einer 80-jährigen Seniorin  in der Dormagener Innenstadt. Vor der Haustür stand eine unbekannte Frau. Während der herzlichen Begrüßung durch die Unbekannte, gelang es ihr sich das Vertrauen der älteren Dame zu erschleichen. Im weiteren Gespräch schaffte es die Verdächtige, der Seniorin einen angeblich hochwertigen Teppich zu einem  sogenannten Schnäppchenpreis zu verkaufen. Überrumpelt durch das forsche Auftreten der Betrügerin, ging die Seniorin auf das Angebot ein. Gemeinsam mit der Unbekannten, sowie einer weiteren Frau, die in einem Auto vor der Haustür gewartet hatte, fuhren sie zu einem Geldinstitut an der Kölner Straße. Dort hob die Dormagenerin am Geldautomaten den geforderten Bargeldbetrag ab und übergab es dem betrügerischen Duo, das sodann verschwand. Die Seniorin blieb auf einem Teppich von minderwertiger Qualität sitzen, der bei weitem den bezahlten Preis nicht wert ist.

Die Polizei sucht nun nach den beiden Damen: Die Frau an der Haustür war von kleiner dicklicher Statur, etwa 60 bis 70 Jahre alt und hatte graue kurze Haare. Von der Frau im Auto ist lediglich bekannt, dass sie ungefähr 40 bis 45 Jahre alt war und dunkelblonde mittellange Haare hatte. Zum Auto, das das Duo benutzt hatte, ist nichts bekannt. Hinweise nehmen die Beamten unter Tel. 02131/3000 entgegen. -sf/ale

Kommentare sind geschlossen.